Ein Dauerbrenner im Vereinsleben - Autohaus Weis Feierabend Cup

18.09.2018

Stimmungsvolles Jubiläum – 250. Autohaus Weis Feierabend Cup

 

Es muss wohl 2007 gewesen sein, als Adolf Toussaint und Fritz Schwarz eine Idee hatten. Der heutige Seniorchef des Autohauses Weis und der frühere Clubmanager wollten auch Anfängern die Möglichkeit bieten, ein Turnier zu spielen. Gewertet wird ausschließlich netto, so dass die Neueinsteiger auch vorne mitspielen konnten und im besten Fall mit Erfolgserlebnissen in den Golfsport einsteigen.

Aus diesem Anfängerturnier ist mittlerweile eine feste Institution für alle  geworden und am Montagabend wurden Adolf Toussaint und seine Tochter Nicole Hoffmann, heute Geschäftsführerin, für ihr Engagement geehrt.

Präsident Erik Werny nannte das Turnier einen Dauerbrenner und dankte den beiden, dass sie den Verein seit mittlerweile 11 Jahren unterstützen. „Hier hat sich mittlerweile eine harter Kern gebildet, für den es nichts Schöneres gibt, als Montagabends Golf auf dem Katharinenhof zu spielen. Das Turnier steht für das schöne Miteinander im Verein."

Auch aus den Reihen der Spieler meldete sich Jörgen Kopper zu Wort, der selbst rund 240 Mal teilgenommen hat. Er überreichte Adolf Toussaint sowie dem Ehepaar Hoffmann „endlich auch einmal einen Preis, den sie als Sponsoren ja nie gewinnen konnten.“

Adolf Toussaint dankt sichtlich erfreut den Gratulanten und versprach unter großem Applaus, das Turnier auch im nächsten Jahr fortzuführen. Und ergänzte: „Ihr wisst ja, wo es die Autos zu kaufen gibt“.

Den letzten Autohaus Weis Feierabend Cup gewann übrigens Carsten Peehs mit 22 Nettopunkten vor Michael Sahl und Gerrit van Donkersgoed mit jeweils 20 Zählern.