Traumtag auf dem Katharinenhof

21.05.2018

BMW Golf Cup International ein voller Erfolg 

Rund 85 Golferinnen und Golfer erlebten am Samstag einen traumhaften Golftag auf dem Katharinenhof. Sonnenschein und Temperaturen knapp über 20 Grad waren ein idealer Rahmen für den BMW Golf Cup International, bei dem es nicht nur um die Tagespreise ging, sondern auch um die Qualifikation für das Finalturnier im Herbst in München in den Netto-Klassen.

Das Ticket für die bayerische Metropole sicherten sich bei den Damen Anja Braack (GC Katharinenhof) mit 39 Nettopunkten in der Hcp-Klasse bis 28,4 und Sabrina Weber (GC Katharinenhof) in der Sonderwertung C (bis Hcp. 36) mit 38 Nettopunkten.

Bei den Herren war Thomas Bonerz (GC Katharinenhof) in der Klasse A (bis Hcp. 12,4) mit 36 Punkten nicht zu schlagen, das Top-ergebnis des Tages aber erzielte Andreas Kirsch (GC Websweiler Hof) in der Klasse B (Hcp. bis 28,4) mit überragenden 43 Nettopunkten. Er verbesserte damit sein Handicap von 17,1 auf 15,0.

Auch Bonerz und Kirsch reisen nach München.

In den Bruttowertungen konnten sich wieder die Katharinenhöfer behaupten. Fabienne Malzahn gewann hier mit 23 Punkten vor der punktgleichen Ewa Drapala.

Bei den Herren war wieder einmal der neugewählte Clubpräsident Erik Werny nicht zu schlagen, der mit 30 Punkten vom Grün ging.

Die Sonderwertungen „Nearest tot he Pin“ gingen an Ingrid Böttcher und Helmut Keßler, den „Longest Drive“ holten sich Ewa Drapala und Claus Wagner (GC Websweiler Hof).

Schließlich gelang Roman Bonnaire noch ein Eagle an Loch 9, was dem Sponsor noch einen Extrapreis wert war.

Nachdem die meisten Spielerinnen und Spieler noch die Zeit hatten, nach der Runde die Sonne auf der Terrasse zu genießen, folgte am Abend eine stimmungsvolle Siegerehrung, die Lars Dinger von BMW Saarland und Clubpräsident Erik Werny gemeinsam vornahmen.

Zoran Petrovic und sein Team boten ein der Witterung angepasstes sehr gutes Grillbuffet an und so

sah man am Abend lauter glückliche Gesichter nach einem tollen Golftag auf dem Katharinenhof.

Präsident Erik Werny bedankte sich beim Sponsor BMW und drückte die Hoffnung aus, dass man dieses Turnier gerne auch in Zukunft ausrichten werde.