Verdiente Meister

04.09.2018

Clubmeisterschaft mit großer Resonanz

 

Rund 110 Golferinnen und Golfer gingen am vergangenen Wochenende bei den Clubmeisterschaften in den unterschiedlichsten Klassen an den Start. Für Präsident Erik Werny ein positives Zeichen: „Das zeigt, dass sich die Mitglieder auf dem Katharinenhof offensichtlich wohl fühlen und gerne zusammen spielen, auch wenn die meisten aufgrund des Systems wenig Siegchancen haben.“

Für die  beste sportliche Leistung sorgte Daniel Becker, der erwartungsgemäß den Titel bei den Herren holte. Der 23jährige Student der Gesundheitswissenschaft (Hcp. + 3,6) spielte am ersten Tag eine 69 Runde und steigerte sich am zweiten Tag noch auf 66 Schläge, fünf Schläge unter Platzstandard. Zweimal in der Woche trainiert der Püttlinger, entweder in St. Leon Roth, wenn er zum Studieren in Mannheim ist, oder auf dem Katharinenhof, wo er die entscheidenden Schritte zum Top-Golfer gemacht hat.

Becker bedankte sich für die Glückwünsche und stellte dem Club ein gutes Zeugnis in Sachen Jugendarbeit aus: „Hier hat sich in den letzten Jahren viel getan und das sind natürlich sportlich gute Perspektiven.“

Zweiter bei den Herren wurde Clubpräsident Erik Werny mit 151 Schlägen nach zwei Runden.

Den Titel bei den Damen sicherte sich Ingrid Böttcher. Sie bestätigte ihre gute Form der letzten Wochen und hatte am Ende mit 170 Schlägen 10 Schläge Vorsprung vor Jennifer Kessler.

Die übrigen Titelträger:

Damen AK 30:   Daniela Bunk

Damen AK 50:   Ewa Drapala

Herren AK 30:   Bernd Sieren

Herren AK 50:   Carsten Keller

Herren AK 65:    Axel Frank

Jugend:             Leonas Jung

Einen besonderen Dank gab es an Danielle Werth, die im Sekretariat wieder eine Top-Arbeit ablieferte, die vielen Ergebnisse in den unterschiedlichen Klassen ermittelte und dabei immer den Überblick behielt.

Präsident Erik Werny und Sportwart Bernd Sieren bedankten sich zudem bei Juweliere Huber, die den Verein bei den Preisen kräftig unterstützt hatten.